slide
keylargos

Innovationspreis 2015

 
Testen Sie Ihren Verkaufsprozess
Verkaufsprozess testen
 

infoteam sales process consulting AG

 

 



login



Vertriebskanal (Channel Development)

Die Evolution der Channel-Programme! Wie können Vertriebskanäle gepflegt, entwickelt und weiter ausgebaut werden?

Zwingende Logik

Unternehmen agieren dann erfolgreich im Markt, wenn sie zielgerichtet auf Kundensegmente ausgerichtet sind. Dies folgt einer zwingenden Logik, wenn z.B. die Bedürfnisse und Herausforderungen einer Versicherungsgesellschaft im Vergleich zu einem Automobilhersteller betrachtet werden. Eng verbunden mit der Ausrichtung auf Kundensegmente sind die aktive Steuerung von Produkt- und Dienstleistungsangebot und die individuelle Ansprache der Segmente.

Praxis ist anders

Soweit die Theorie. In der Praxis ringen Unternehmen genau an dieser Stelle um Differenzierung vom Wettbewerb und stellen immer wieder ernüchtert fest, dass alles gar nicht so einfach ist.

Etliche Unternehmen haben dies erkannt und verfolgen eine mehr oder weniger erfolgreiche Strategie in unterschiedlichen Vertriebskanälen. Allerdings ist die Kundenansprache häufig unspezifisch. Dies belastet die Kundenbeziehung und kostet unnötig Geld.

Vertriebspartner als Herausforderung

Werden Kunden über Vertriebspartner angesprochen, dann ist die Herausforderung der kundengerechten Ansprache noch größer. Die Bindung und Motivation der Vertriebspartner beschäftigt heute Hundertschaften von Marketiers, Channel-Verantwortlichen und Unternehmensentwicklern.

Traditionelle Ansätze

In der Regel werden traditionelle Ansätze wie die Push-Kommunikation verfolgt. Dabei wird, ausgehend vom Hersteller über Distributoren, VAR's und Vertriebspartner mit dem Point of Sales kommuniziert. Zur Entwicklung des Vertriebskanals werden Instrumente wie Bonusprogramme, MDF, Events, gemeinsame Messen und Trainingsmaßnahmen immer wieder gerne eingesetzt.

Moderne Ansätze

Die Anforderungen der Kunden haben sich teilweise dramatisch geändert. Die Auswirkungen auf die Wertschöpfungskette fordern zusätzliche Maßnahmen. Deshalb wird analog zum „Reverse Engineering", der „Reverse Marketing"-Ansatz immer häufiger eingesetzt. Es wird ausgehend vom Point of Sales über den VAR und Distributor in das Unternehmen des Herstellers hineingedacht. Nur hier entsteht die Chance für innovatives Channel-Development.

 


Unser Angebot

Wir evaluieren den Status Quo der existierenden Channel-Programme. Verbesserungspotenziale zeigen wir klar auf. Vorschläge für ergänzende Vorgehensweisen werden entsprechend der unternehmensspezifischen Zielsetzung erarbeitet.

Bitte sprechen Sie uns an

E-Mail: beratung@keylargos.de
Telefon: 08106-37789-30

News

BEST OF für den Mittelstand
Im Mittelpunkt des INNOVATIONSPREIS-IT stehen nicht die Unternehmen, sondern deren Produ...
weiter

Neues Kompetenzmanagement
Beurteilung von Kompetenzen und gezielte Entwicklung von Mitarbeitern. Effiziente Implemen...
weiter

Plugin für salesforce.com
Direkte Abbildung der Roadmap und des Aktionsplanes in salesforce.com....
weiter

Ihre Meinung

Woher erhalten Sie die meisten Kontaktdaten für Ihre vertriebliche Arbeit?



Send A Friend

Wir kümmern uns um Sie

  Ihr direkter Draht zu uns.
  T: 08106-37789-30
  anfrage@keylargos.de

Wir haben was zu sagen

Hören Sie hier eine Nachricht von Andreas Mühlberger.

Audionachricht Andreas Mühlberger

Edvberatung Kern - professional Webdesign PMC-Muenchen KeyLargos Unternehmensberatung